-->

Schlagwort: 2018

2018.04.30 Der Skytree ist riesig im Gegensatz zu unseren kleinen Fernsehturm in Berlin. Leider wollten so viele Leute hoch, dass ich den Skytree zu besichtigen gestrichen habe. Der Asakusa Schrein war an den Tag auch sehr überlaufen aber sehr schön. In der Nacht bin ich dann im Bezirk Chūō-ku herum gewandert. Fotos von meiner Tour: […]

2018.04.28 Der Fuji ist der schönste Berg / Vulkan den ich je gesehen habe. Am besten lässt er sich von Arakurayama betrachten. Von dort stammt auch das bekannte Foto von der Pagode mit dem Fuji. Fotos von Arakurayama:  

2018.04.27 Das Nihon Minkaen Museum im Ort Kawasaki ist ein Freilichtmuseum von Volkshäusern aus den Jahren 1700 bis 1900. Das Museum ist nicht weit von Tokyo entfernt und lohnt sich besonders in der Woche da kaum Touristen dort vor Ort sind. Man kann einige Gebäude betreten diese sind alle voll eingerichtet wie es früher üblich […]

2018.04.26 Die schönsten Schreine habe ich in Nikko gesehen. Die Handwerkskunst und die Farben der Schreine sind erstaunlich. Man kann an jeder Ecke neue Details erkennen die aus Holz gefertigt wurden. Ich hatte Nikko für eine Tagestour geplant und habe gemerkt das dies definitiv nicht ausreicht deshalb habe ich für die nächste Reise den Ort […]

2018.04.25 An einen verregneten Tag gibt es nichts Besseres als ein Museum zu besuchen. Am 25.04 war so ein Tag und ich entschloss mich das Nationalmuseum der japanischen Geschichte zu besuchen. Wer sich für japanische Geschichte interessiert, ist dieses Museum eine Pflicht. Es gibt sehr viel zu sehen und man sollte schon einen ganzen Tag […]

2018.04.24 Kamakura ist nicht weit von Tokio entfernt und hat sehr viele schöne Tempel. Ich hatte vor den größtenteils von Kamakura abzulaufen aber ich habe den Ort unterschätzt und so konnte ich nur zwei Tempel Anlagen betreten. Der Hasedera Tempel hat einen wunderschönen Garten und einen schönen Ausblick wo man sein Mittag verspeisen kann. Die […]

2018.04.23 Der Berg Nokogiri lässt sich gut vom Ort Kanaya mit der Seilbahn erreichen. Die Aussicht ist grandios und bei guten Wetter ist es möglich Tokyo zu sehen. Leider hatte ich mit dem Wetter keinen glück und so konnte ich gerade noch Kanaya sehen. Der Berg Nokogiri ist auch ein sehr schöner Ort zum Wandern, […]

2018.04.22: Kawagoe ist ein sehr schöner Ort und halbe Stunde von Tokyo entfernt. Die Kurazukuri Street in Kawagoe gibt einen guten Einblick wie es früher zur späten Edo-Zeit ausgesehen hat. Der Honmaru-Palast ist zwar zum größten Teilen nicht mehr vorhanden aber dennoch ein Blick Wert. Fotos von Kawagoe:  

2018.04.21: Der kleine Park Kyu-Shiba-Rikyu ist sehr gut um vom hektischen Stadt Tokyo sich zu erholen. Es ist erstaunlich ruhig im Park. Auf jeden Fall ein Blick wert. Die Gegend um den Hauptbahnhof von Tokyo ist mit Hochhäusern umgeben und einen riesigen Park mit dem Kaiserpalast. Fotos von Kyu-Shiba-Rikyu Park:

2018.04.20: Die Stadt Uji südlich von Kyoto ist bekannt als die Teestadt. Byōdō-in ist in Uji ein sehr schöner Tempel der nicht so stark besucht ist wie die Tempel Analgen in Kyoto. Fotos von Uji und den Tempel Byōdō-in:  

2018.04.19 Das Miyama ist ein Dorf was ca. 2 Stunden von Kyoto entfernt ist. Da dieses Dorf so weit von Kyoto entfernt ist, sind auch sehr wenige Touristen vor Ort. Um den Tourismus Trubel zu entkommen ist dies ein entspannter Ort. Fotos von Miyama:  

2018.04.18 Der Goldener-Pavillon-Tempel (Kinkaku-ji) und der Ryōan-ji Zen-Tempel mit einen Steingarten. Beide Tempel sind Weltbekannt und wunderschön. Auf jeden Fall einen Blick Wert. Sowie die sehr große Myoshin-ji Tempel Anlage. Fotos meiner Tour an diesen Tag:  

2018.04.17 Durch das schlechtere Wetter war der Shimogamo-Jinja Schrein fast Menschen leer und der Regen am Ende des Tages brachte in Higashiyama Bezirk einen starken Kontrast auf die Fotos. Meine Ausbeute des Tages mit dem schlechten Wetter:  

2018.04.16 In Kyoto gibt es eine Menge zusehen. Dieses Mal war ich im Arashiyama und Sagano unterwegs. Man kann mit dem Sagano Romantic Train am Hozugawa River entlangfahren oder in den Sogenchi Garten gehen. Hier sind einige Fotos von meiner Tour:    

2018.04.15 Der erste Tag in Kyoto begann mit einer Tour zum Hōtō-ji Tempel und zum Fushimi Inari Schrein. Der Hōtō-ji Tempel war sehr schön ruhig und ich wusste später auch warum, weil der Fushimi Inari Schrein mit Touristen überfüllt war. Dafür glänzt der Fushimi Inari Schrein in einem schönen Rot. Fotos vom ersten Tag:  

2018.04.18: Die Innenstadt von Osaka in den Bezirken Tennōji, Naniwa und Nishi. Eine interessante Stadt die anderes ist als Kyoto oder Tokyo. Ein paar Fotos zu den Bezirken:  

2018.04.13 Hiroshima City ist ein sehr schöner und sauberer Ort. Aber anderes als alle anderen Orte in Japan. Wenn man sich den Friedenspark und die Umgebung genauer anschaut, kommt ein Gefühl der Trauer und des Schreckens, was damals im zweiten Weltkrieg passiert ist. Fotos vom Friedenspark und Umgebung:  

2018.09.28 Nach der Photokina 2018 konnte man den angebrochenen Abend dazu nutzen um den Kölner Dom und die Kranhäuser zu Fotografieren. Die entstandenen Motive:  

2018.04.11 Der Minoo Park in Osaka ein langer Wanderweg der am Fluss Minoo River lang führt. Unterwegs läuft man an ein kleines Wohngebiet und einer Tempel Anlage vorbei. Am Ende des Wanderwegs kommt man zu einen 30m hohen Wasserfall. Fotos vom Minoo Park:  

2018.04.10 Mount Shosha ist in Himeji ein sehr schöner ruhiger Ort um von den Trubel in Himeji Castle zu entkommen. Fotos von Mount Shosha:  

2018.04.09 Der Nara Park ist ein ca. 8 km² großes Gelände wo sich mehrere Tempel Anlagen und Schreine befinden. Die bekanntesten Anlagen sind Tōdai-ji, Kōfuku-ji und der Schrein Kasuga-Taisha. Nicht zu vergessen ist Nara berühmt für die umherlaufenden Sikahirsche, die dort sehr heilig sind. Fotos aus dem Nara Park:    

2018.04.08 Der sehr große Buddhistische Tempel “Shitenno-ji” im Bezirk “Tennoji-ku” von Osaka ist jeden Blick wert. Und eine kleine Entspannung vom hektischen Stadtleben. Fotos vom Shitenno-ji Tempel:  

2018.04.08 Der Bezrik Kita-ku ist nachts ein sehr schöner Ort für Architektur Fotografie. Besonders durch die vielen Brücken und Hochhäuser kann man viele Motive finden. Die meisten Fotos wurden vom Umeda Sky Building aufgenommen. Fotos vom Bezirk Umeda bei Nacht:  

2018.04.07 Die Hochebene von Koya-san ist auf jeden Fall jeden Blick wert. Sie besteht aus sehr vielen buddhistischen Tempeln und den größten buddhistischen Friedhof den ich je gesehen habe. Fotos von Koya-san:  

2018.04.04: Der Osaka Tenmangu Shrine ist ein ruhiger Ort direkt in der City von Osaka. Fotos von Osaka Tenmangu Shrine und Umgebung:  

2018.04.03: Osaka Castle lohnt sich auf jeden Fall mal vorbei zu schauen. Es ist eine sehr schöne Burg. Im Inneren der Burg wird die Geschichte rund um Osaka und die Burg selbst erzählt. Fotos von Osaka Castle und Umgebung:     Meine gelaufende Strecke über OSM:  

Dies ist eine kleine Zusammenfassung meiner ersten Reise nach Japan. Die Reise ging über 1 Monat. Ich werde nach und nach meine Strecken hochladen. Falls jemand auch eine Reise plant, kann man sich hier gut einen Überblick verschaffen was einen Interessiert und was nicht. Auf der Übersichtskarte habe ich alle Orte die ich war mit […]